Rasenmäher Roboter ohne Begrenzungskabel

Mitterweile gibt es eine Riesen Auswahl an Rasenmäher Robotern. Darunter ist der größte Teil mit Begrenzungskabel, aber es gibt etliche ohne Begrenzungskabel. In diesem Artikel wird Ihnen erklärt, welche Vor- und Nachteile ein Rasenmäher Roboter ohne Begrenzungskabel hat und wie man ihn am besten einsetzen kann.

Hat ein Rasenroboter ohne  Begrenzungsdraht heutzutage noch eine Chance?

Rasenmäher Roboter ohne BegrenzungskabelSo gut wie jeder Hersteller hat sich bei der Produktion von Mährobotern auf die Art der Roboter mit Begrenzungkabel fokussiert, sodass die High-End Modelle von Gardena, Worx oder Husqvarna die Top Modelle in der Mähroboter Branche sind. Diese Mähroboter haben meist die bessere Technik und sind am weitesten entwickelt. Trotz der hohen Entwicklungssteigerung der High-End Modelle bleibt immer das selbe Problem und zwar die Zeitaufwendige Installation. Für eine Rasenmäher Roboter mit Begrenzungskabel muss der Kabel im ganzen Garten verlegt werden, was die ein oder andere Stunde in Anspruch nimmt.

Allerdings gibt es mittlerweile auch schon Rasenmäher Roboter ohne Begrenzungskabel, wie zum Beispiel vom Hersteller Zucchetti Centro Sistemi. Die Idee hierbei ist, dass der Mähroboter mit ganz vielen Sensoren ausgestattet ist, um zu erkennen auf welchem Untergrund er sich befindet. In dem Fall wäre der optimale Untergrund Gras. Der Rasenroboter ohne Begrenzungsdraht erkennt also ob wann er sich wenden muss um den nächsten Teil des Rasens zu mähen. Das Problem bei den Rasenmäher Roboter ohne Begrenzungskabel ist jedoch das geringe Angebot, da die meisten Hersteller sich auf die Mähroboter mit Begrenzungskabel konzentrieren.

Vor- und Nachteile eines Mähroboter ohne Begrenzungsdraht

  • Installationsaufwand fällt weg
  • Trotz Veränderung Kein Aufwand
  • Flexibelität
  • Sensoren nicht immer Optimal
  • Doch Aufwand?

Vorteile: Rasenmäher Roboter ohne Begrenzungskabel

Installationsaufwand fällt weg

Der Sinn von einem Rasenmäher Roboter ohne Begrenzungskabel ist der Entfall des Installationsaufwands. Natürlich hat nicht unbedingt jeder Lust nach einem Kauf eines Mähroboters noch den ganzen Garten mit Kabeln zu verlegen. Genau das Problem hat der Hersteller auch erkannt und hat viel in die Produktion der Mähroboter ohne Begrenzungsdraht investiert. Bei einem Kauf eines Rasenmäher Roboter ohne Begrenzungskabel musst du den fertigen Mähroboter einfach auf die Fläche stellen und LOS drücken. Den Rest erledigt der Mäher!

Trotz Veränderung kein Aufwand

Rasenroboter VorteileWer kommt den nicht nach einem oder zwei Jahren mal auf die Idee seinen Garten umzugestalten? Hier ein Gartenhäuschen weg und dafür an einer anderen Stelle eins hin. Oder Vielleicht willst du sogar einen Teich im Garten. An dieser Stelle kommt der nächste Vorteil des Rasenmäher Roboter ohne Begrenzungkabel. Da der Mähroboter ohne Begrenzungsdraht keine Drähte hat denen er folgen muss, kannst du deinen Garten x-beliebig verändern ohne Angst zu haben, dass der Mähroboter nicht mehr richtig mähen wird. Du sparst dir wiederum den Aufwand alle Kabel zu entfernen und neue zu verlegen. Allerdings sparst du dir nicht nur den Aufwand sondern auch das Geld für die neuen Kabel und natürlich schonst du deinen Rasen enorm. Beim Verlegen der Begrenzungskabel werden die Drähte nämlich so tief verlegt, damit die Kabel mit dem Rasen verwachsen. Beim Entfernen würdest du den Rasen also schädigen.

Flexibilität

Ein weiterer Vorteil des Rasenmäher Roboter ohne Begrenzungskabel ist die Flexibilität. Natürlich braucht man meisten einen Mähroboter nur für einen Garten, aber trotzdem hat man den Vorteil bei einem Mähroboter ohne Begrenzungsdraht, dass man diesen für viele Gärten benutzen kann. Vielleicht hast du ja einen Vorgarten der nicht mit deinem Garten verbunden ist und auch dieser soll regelmäßig gemäht werden. Dann könntest du den Mähroboter einfach umstellen.

Nachteile: Rasenroboter ohne Begrenzungsdraht

Sensoren nicht immer Optimal

Der Rasenmäher Roboter ohne Begrenzungskabel sollte theoretisch erkennen, ob der Rasen endet um umzudrehen. Allerdings gibt es viele Erfahrungsberichte die besagen, dass das in der Praxis leider nicht ganz der Fall ist. Zwar Mähen die Mähroboter ohne Begrenzungsdraht den Rasen sehr gut, jedoch könnte es auch mal Passieren, dass der Mäher den Rasen mit dem Blumenbeet verwechselt und die Pflanzen zerstört.

Doch Aufwand?

Wie schon gesagt, funktionieren die Sensoren nicht immer optimal und es sind auch nicht immer alle Rasenflächen von den Nachbarn getrennt, sodass es passieren kann, dass der Rasenroboter ohne Begrenzungskabel auch mal leise verschwindet. Deshalb ist es meines Erachtens nach Notwendig ähnlich wie beim Mähroboter mit Begrenzungskabel auch Barrieren aufzustellen die für den Mähroboter ohne Begrenzungsdraht offensichtlich sind. Zum Beispiel würde ein Zaun seinen Dienst tun oder beim Übergang zum Bett eventuell etwas höhere Bordsteinkanten, damit die Sensoren des Mähers das Hindernis bemerken. Es würde also doch nicht ganz ohne Aufwand funktionieren.

Fazit zum Rasenmäher Roboter ohne Begrenzungskabel

Rasenmäher Roboter TestWir haben jetzt alle Vor- und Nachteile des Mähroboter ohne Begrenzungsdraht gesehen und können ein allgemeines Fazit ziehen. Allgemein kann man sagen, dass es eine sehr gute Idee ist einen Mähroboter ohne Installationsaufwand zu entwickeln. Die Vorteile des Mähers sprechen für Flexibilität und auch einfach Schnelligkeit. Allerdings funktionieren die Sensoren auch nicht immer Optimal, was dir trotzdem etwas Aufwand bringt. Im Allgemeinen kann man sagen, dass die Rasenmäher Roboter ohne Begrenzungskabel also insgesamt gut funktionieren. Doch Trotz des Überwiegens der Vorteile würde Ich, von meiner Seite, euch eher einen Mähroboter mit Begrenzungskabel empfehlen, da dich Technik bei den High-End Geräten viel weiter entwickelt ist und eine viel bessere Leistung bringen.

Für Rasenmäher Roboter mit Begrenzungskabel kannst du beim Mähroboter Ratgeber vorbeischauen!